Alfkens Zwergsandbiene

Alfkens Zwergsandbiene (Andrena alfkenella)

Die Alfkens Zwergsandbiene besiedelt trockene Magerwiesen und Ruderalflächen, sowie extensive Ackerbautgebiete und Buntbrachen. Es handelt sich um eine seltene Wildbiene. Leider steht mir kein Foto zur Verfügung, deshalb ist hier eine der Pollenpflanzen, Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris), stattdessen abgebildet.

Die Biene sammelt ihren Pollen polylektisch, was bedeutet, dass sie Pollen an Blüten vieler Pflanzenfamilien sammelt. Man bezeichnet solche Bienen auch als Pollengeneralist. Ihre Nester baut sie in selbstgegrabenen, unterirdischen Hohlräumen in Böschungen aus Sand, Lehm oder Löss. Auf der roten Liste der Bienen gilt sie als ausgestorben bzw. verschollen. Es konnten aber dennoch ein paar Sichtungen gemacht werden.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Andrena alfkenella
Status: Ausgestorben bzw. verschollen
Flugzeit: Mai bis Juni und von Juli bis August
Foto: AnRo0002 (Wikipedia)
Pollenpflanzen: Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris), Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris), Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis), Wilde Möhre (Daucus carota), Wald-Erdbeere (Fragária vésca), Pastinak (Pastináca satíva), Gamander-Ehrenpreis (Veronica chamaedrys)