Nistplätze

Nistplätze Wildbienen

Wo nisten Wildbienen?

Wildbienen legen ihre Nester in den verschiedensten Strukturen an. Die grösste Gruppe bilden jedoch mit 75% die Bodennisterinnen. Zwei Drittel davon sind Bienen, welche tatsächlich Kinderstuben anlegen und ihre Brut versorgen. Den Rest bilden die Kuckuckbienen. Diese nutzen den Moment, während die Hausherrin auf Pollenflug ist, und schmuggeln ihre Eier in das fremde Nest.

Ein weiterer grosser Teil der Wildbienen baut ihre Brutzellen in selbsgenagten oder bereits vorhandenen Hohlräumen in Totholz oder markhaltigen Pflanzenstängeln. Und dann gibt es noch solche, die verschiedenste bereits vorhandene Hohlräume besiedeln, wie Stein- und Mauerritzen oder Schneckenhäuschen.

Nistplätze anlegen

Die meisten unserer Wildbienen nisten im Boden. Darunter finden sich auch viele bedrohte Arten. Für diese kann man im eigenen Garten eine sonnige Stelle reservieren, welche man von Bewuchs freihält. Sandige Flächen sind besonders wertvoll, diese müssen nicht riesig sein und können somit auch auf dem Balkon oder der Terrasse angelegt werden. Hohlraumbewohner kann man zum Beispiel mit morschem Holz oder Pflanzen mit markhaltigen Stängeln unterstützen.

Weitere spannende Informationen und sorgfältig aufbereitete Anleitungen zur Anlage von Nistplätzen findest Du im Merkblatt von Wildbiene und Partner. Auch auf der Seite von NABU findest Du sehr hilfreiche Tipps.

Über Deinen Balkon hinaus

Mit diesem Wissen kannst Du auch auf Deine Vermieter, Genossenschaft oder Dein Quartierzentrum zugehen. In unserer Umgebung gibt es so viele Möglichkeiten zur Schaffung und Erhaltung der für Wildbienen wichtigen Lebensräume. Das einzige was es dazu braucht, ist unser Wissen um ihre Wichtigkeit und etwas Überzeugungskraft!

Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid