Rotklee-Sandbiene

Rotklee-Sandbiene (Andrena labialis) Dick Belgers

Rotklee-Sandbiene (Andrena labialis)

Die Rotklee-Sandbiene besiedelt Magerwiesen, Halbtrockenrasen, Rebbergbrachen und Waldränder. Sie lebt solitär und baut ihre Nester unterirdisch in selbstgegrabenen Hohlräumen. Dafür werden vegetationsarme Bodenstellen ausgesucht. Sie hat eine Vorliebe für den Rotklee (Trifolium pratense), sammelt aber auch fleissig bei Schmetterlingsblütlern. Auch für ihre Brutzellen sammelt das Weibchen ausschliesslich Pollen von Schmetterlingsblütlern.

Die Roteklee-Sandbiene ist zwar sehr selten und gilt auf der Roten Liste als ausgestorben bzw. verschollen, ist aber trotzdem in der ganzen Schweiz bis sogar ca. 2000 m ü.M. anzutreffen.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Andrena labialis
Flugzeit: Mitte Mai bis Ende Juli
Status CH: Vom Aussterben bedroht
Foto: Dick Belgers (Wikipedia)
Unterstützende Pflanzen: Fuchsschwanz-Klee (Trifolium rubens), Echter Wundklee (Anthyllis vulneraria), Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus), Saat-Luzerne (Medicago sativa), Zaun-Wicke (Vicia sepium)






Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid