Gehörnte Maskenbiene

Gehörnte-Maskenbiene_hylaeus-cornutus_ Dick Belgers (Wikipedia)

Gehörnte Maskenbiene (Hylaeus cornutus)

Bei der solitär lebenden Gehörnten Maskenbiene wird zwar vermutet, dass sie nicht auf bestimmte Pflanzenarten spezialisiert ist, jedoch wird sie hauptsächlich auf Doldenblütlern und Korbblütlern beobachtet. Ihre Nester baut sie in dünne Pflanzenstengel der Brombeere (Rubus), der Wilden Karde, des Wiesen-Sauerampfers oder in Höhlungen in Löswänden.  Ihre bevorzugten  Lebensräume sind Bahndämme, Weinbergbrachen, Sandgruben und Ruderalflächen.

Anzutreffen ist die seltene Art im Wallis, bei Genf, im Schaffhauser Randen sowie an einigen Stellen im zentralen und östlichen Mittelland.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Hylaeus cornutus
Flugzeit: Anfang Juni bis Ende August
Status CH: Gefährdet
Foto: unbekannte Herkunft
Unterstützende Pflanzen: Gewöhnlicher Klettenkerbel (Torilis japonica), Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris), Wiesen-Schafgarbe (Achillea millefolium)




Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid