Holz-Blattschneiderbiene

Holz-Blattschneiderbiene (Megachile ligniseca) Albert Krebs

Holz-Blattschneiderbiene (Megachile ligniseca)

Die Holz-Blattschneiderbiene ist eine solitär lebende Wildbienen mit einer Körpergrösse von 12 bis 16 mm. Sie gehört zu den nicht spezialisierten Pollensammlern und ist eine eher kälteliebende Art. Zu ihren Lebensräumen gehören feuchte Wälder, Waldlichtungen und -ränder, bewaldete Niedermoore sowie Siedlungsbereiche.

Die Nester für ihre Brutzellen werden in vorhandenen Hohlräumen angelegt. Bevorzugt werden z.B. Insektenfrassgänge in morschem Holz oder hohle Pflanzenstängel. Es werden wohl auch Nisthilfen, Bohrungen in Holz, angenommen. Zu beachten ist dabei, dass die Bohrungen absolut splitterfrei sein müssen. Die Trennwände sowie der Nestverschluss werden aus Blattstückchen gemacht. Dabei können es sich selbst bei einem Nest um ganz verschiedene Blätter handeln.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Megachile ligniseca
Flugzeit: Ende Juni bis Ende August
Status CH: Gefährdet
Foto: Albert Krebs
Pollenpflanzen: Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare), Kohl-Kratzdistel (Cirsium oleraceum), Sumpf-Kratzdistel (Cirsium palustre), Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), Gewöhnliche Eselsdistel (Onopordum acanthium), Wiesen-Witwenblume (Knautia arvensis), Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)