Spitzzahn-Zottelbiene

Spitzzahn-Zottelbiene (Panurgus dentipes)

Spitzzahn-Zottelbiene (Panurgus dentipes)

Die Spitzzahn-Zottelbiene, auch Spitzzähnige Zottelbiene genannt, ist von der Kleinen Zottelbiene, die auch Stumpfzähnige Zottelbiene genannt wird, kaum zu unterscheiden, denn sie sind sich in Aussehen und Körpergrösse absolut ähnlich. Auch ihre Pollenquellen und Lebensweise ähneln sich. Die Spitzzahn-Zottelbiene mag es vielleicht noch etwas wärmer, was ihre Lebensräume betrifft.

Auch bei ihr ist die Nistweise kommunal und mehrere Weibchen teilen sich ein Nest. Die Brutzellen werden in selbstgegrabenen Hohlräumen in sandiger Erde angelegt. Die Bodenstellen, die die Weibchen dafür aussuchen, sind etweder gar nicht oder nur sehr wenig bewachsen. Man findet sie in Weinbergen sowie Weinbergbrachen, an warmen Waldrändern, auf Magerwiesen bei der Nahrungssuche oder an Böschungen.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Panurgus calcaratus
Flugzeit: Anfang Juli bis Anfang September
Status CH: Gefährdet
Foto: Brigitte (Gallerie Insecte)
Pollenpflanzen: Gewöhnliche Bitterkraut (Picris hieracioides), Wegwarte (Cichorium intybus), Doldiges Habichtskraut (Hieracium umbellatum), Savoyer Habichtskraut (Hieracium sabaudum)




Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid