Blauäugiger Waldportier

Blauäugiger Waldportier Minois_dryas Böhringer

Blauäugiger Waldportier (Minois dryas)

Der Blauäugiger Waldportier, auch Blauauge oder Blaukernauge genannt, gilt in der Schweiz als potenziell gefährdet. Er ist mit einer Flügelspannweite von 45 bis 60 mm ein mittelgrosser bis grosser Schmetterling, der bevorzugt in feuchten und offenen Geländen seinen Lebensraum sucht wie z.B. in der Nähe von Flachmooren, Auwäldern, Feuchtwiesenflächen, Waldlichtungen mit grasiger Bodenvegetation, höherwüchsige Trocken- und Halbtrockenrasen. Ihre Nahrung finden die Falter mit Vorliebe an Pflanzen mit violetten Blüten.

Die Raupen des Falters sind hellbraun mit weissen Längsstreifen und einer feinen Marmorierung. Der Rücken ist dunkelbraun. Sie ernähren sich ausschliesslich von Süssgräsern.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Minois dryas
Status: Potenziell gefährdet
Flugzeit: Juli bis September
Foto: Böhringer (Wikipedia)
Unterstützende Pflanzen: Echter Dost (Origanum vulgare), Wasserdost (Eupatorium cannabinum), Teufelsabbiss (Succisa pratensis), Gewöhnlicher Blutweiderich (Lythrum salicaria), Kohl-Kratzdistel (Cirsium oleraceum)
Futterpflanze der Raupe: Pfeifengras (Molinia caerulea), Aufrechte Trespe (Bromus erectus), Herz-Zittergras (Briza media), Rasen-Schmiele (Deschampsia cespitosa)









Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid