Dunkle Schmalbiene

Dunkle Schmalbiene (Lasioglossum parvulum) Will George (Flickr)

Dunkle Schmalbiene (Lasioglossum parvulum)

Die Dunkle Schmalbiene gehört zu den solitär lebenden Wildbienen. Ihre bevorzugten Lebensräumen sind trockene Hänge, Weinberge, Streuobstwiesen und Sand- oder Kiesgruben.

Die Nester für ihre Brutzellen werden in selbstgegrabenen Hohlräumen in der Erde angelegt und mit Pollen von vier verschiedener Pflanzenfamilien bestückt. Bevorzugt werden lösshaltige Steilwände, aber auch ebene Flächen werden für die Nester genutzt.

Die Körpergrösse der Weibchen beträgt 6 bis 7 mm, die der Männchen 4 bis 7 mm. Interessant ist, dass es deutlich weniger Männchen als Weibchen pro Generation gibt.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Lasioglossum parvulum
Flugzeit: Mitte April bis Ende September
Status CH: Gefährdet
Foto: Will George (Flickr)
Pollenpflanzen: Gewöhnlicher Löwenzahn (Taraxacum officinale), Huflattich (Tussilago farfara), Wiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare), Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia), Weide (Salix)



Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid