Lungenkraut-Mauerbiene

Lungenkraut-Mauerbiene (Osmia pilicornis)

Lungenkraut-Mauerbiene (Osmia pilicornis)

Die Lungenkraut-Mauerbiene ist 9 bis 11 mm gross und lebt solitär. Und obwohl sie Pollen polylektisch sammelt, insgesamt sammelt sie sogar an 5 Pflanzenfamilien, hat sie eine deutliche Vorliebe für das Echte Lungenkraut. Wer sie also beobachten möchte, sollte sich an dieser Wildstaude auf die Lauer legen. Auch eine gute Chance auf eine Sichtung hat man an der Wald-Erdbeere (Fragaria vesca). Aus dessen Blättern produziert sie für ihren Nestbau Pflanzenmörtel, um daraus Trennwände und den Nestverschluss zu machen. Deshalb kann es gut sein, dass man sie mal dabei erwischt, wie sich auf einem Blatt ausruht und sonnt.

Ihre Lebensräume sind Waldlichtungen, Waldränder oder Wegränder in Wäldern. Ihre Nester legt sie in Totholz an, dass bereits so weich ist, dass sie sich geeignete Hohlräume nagen kann.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Osmia pilicornis
Flugzeit: Mitte März bis Anfang Juni
Status CH: Gefährdet
Foto: Albert Krebs
Pollenpflanzen: Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis), Kriechender Günsel (Ajuga reptans), Zaun-Wicke (Vicia sepium), Frühlings-Platterbse (Lathyrus vernus), Gundermann (Glechoma hederacea)



Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid