Spargel-Schmalbiene

Spargel-Schmalbiene (Lasioglossum sexnotatum_f) Dick Belgers

Spargel-Schmalbiene (Lasioglossum sexnotatum)

Die Spargel-Schmalbiene ist mit 9 bis 11 mm eine mittelgrosse Wildbiene, die solitär lebt. Ihr Lebensraum ist an Sand gebunden und so werden z.B. sandige Rasenflächen, Böschungen und Hohlwege bevorzugt. Auch im Siedlungsraum ist sie zum Teil anzutreffen.

Die Weibchen nisten in selbstgegrabenen Hohlräumen in der Erden. Die Pollen für die Brut sammelt sie polylektisch und geht dabei recht wahllos zugange, indem sie einen Menüplan aus den verschiedensten Pflanzenfamilien zusammenstellt: Spargelgewächse (Asparagaceae), Korbblütler (Asteraceae), Kreuzblütler (Brassicaceae), Kürbisgewächse (Cucurbitaceae), Mohngewächse (Papaveraceae), Wegerichgewächse (Plantaginaceae), Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae), Rosengewächse (Rosaceae), Weidengewächse (Salicaceae) und Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae).

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Lasioglossum sexnotatum
Flugzeit: Ende April bis Ende September
Status CH: Stark gefährdet
Foto: Dick Belgers (Wikipedia)
Pollenpflanzen: Gewöhnlicher Spargel (Asparagus officinalis), Wiesen-Schafgarbe (Achillea millefolium), Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea), Barbarakraut (Barbarea vulgaris), Zweihäusige Zaunrübe (Bryonia dioica), Gamander-Ehrenpreis (Veronica chamaedrys), Flockige Königskerze (Verbascum pulverulentum)