Braunfleckiger Perlmuttfalter

Braunfleckiger Perlmuttfalter Boloria selene

Braunfleckiger Perlmuttfalter (Boloria selene)

Den Braunfleckigen Perlmuttfalter findet man hauptsächlich auf feuchten Wiesen und in Moorgebieten. Er ist in der Schweiz als potenziell gefährdet eingestuft.

Die Raupen sind dunkel-grau-braun, besitzen hellbraune aus Haut bestehende Stachelchen und sind spärlich behaart. Bezüglich Nahrungspflanzen sind sie an Veilchen gebunden, dabei werden hauptsächlich Hunds- und Sumpf-Veilchen genutzt.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Boloria selene
Status CH: Potenziell gefährdet
Flugzeit: Anfang Mai bis Ende Juni und Mitte Juli bis Anfang September
Foto: Erik Karits (Pixabay)
Unterstützende Pflanzen: Diverse rot oder violett blühende Pflanzen wie beispielsweise: Teufelsabbiss (Succisia pratensis), Blutweiderich (Lythrum salicaria), Sumpf-Kratzdistel (Cirsium palustre), Sumpf-Storchschnabel (Geranium palustre), Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense)
Futterpflanze der Raupe: Hunds-Veilchen (Viola canina), Sumpf-Veilchen (Viola palustris)






Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid