Baldrian-Scheckenfalter

Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina

Baldrian-Scheckenfalter (Melitaea diamina)

Der Baldrian-Scheckenfalter lebt an feuchten, sonnigen Orten, wie z. B. auf Streuwiesen am Rand von Mooren, aber auch in feuchten und lichtdurchfluteten Wäldern. Allerdings ist er auch auf trockenen Magerrasen mit Baldrian-Beständen anzutreffen. Er gilt als potenziell gefährdet.

Die Raupen ernähren sich von den Blättern des Kleinen Baldrians (Valeriana dioica) und anderen Baldrianarten. Sie sind dunkelgrau mit zahlreichen kleinen, weißen Punkten und weißen Seitenlinien. Zusätzlich ist ihr Körper mit gelborange Dornen überzogen.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Melitaea diamina
Flugzeit: Mai bis Juli, in warmen Regionen fliegen sie in zwei Generationen von Mai bis Juli und von August bis September
Status CH: Potenziell gefährdet
Foto: Detroitius (Pixabay)
Unterstützende Pflanzen: Wiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare), Hahnenfuss (Ranunculus), Schlangen-Knöterich (Bistorta officinalis)
Futterpflanze der Raupe: Echter Baldrian (Valeriana officinalis)



Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid