Gekerbte Löcherbiene

Gekerbte Löcherbiene (Heriades crenulatus f) David GENOUD (Flickr)

Gekerbte Löcherbiene (Heriades crenulatus)

Die wärmeliebende Gekerbte Löcherbiene ist mit einer Grösse von 6 - 7 mm eine eher kleine Wildbiene und lebt solitär. Zu ihren Lebensräumen gehören Obstwiesen mit alten Bäumen, Waldränder und offen Flächen, sobald dort Totholz zu finden ist. Das können auch alte Zaunpfähle aus Holz sein.

Für den Nestbau nutzt das Weibchen vorhandene Hohlräume in Totholz, wie z.B. Käferfrassgänge in abgestorbenen Bäumen und Ästen. Sie nimmt auch Nisthilfen aus Bambusröhrchen, Bohrungen in Holz und Schilfhalmen an, wenn der Durchmesser der Löcher zwischen 3 und 3,5 mm liegt. Ausserdem braucht sie als Nistmaterial Harz. Daraus baut sie nämlich die Trennwände sowie den Nestverschluss.

Die gekerbte Löcherbiene gehört ausserdem zu den spezialisierten Arten, denn sie sammelt Pollen für die Brutzellen nur an Korbblütlern.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Heriades crenulatus
Flugzeit: Ende Juni bis Ende August
Status CH: Stark gefährdet
Foto: David Genoud (Flickr)
Pollenpflanzen: Weidenblättriger Alant (Inula salicina), Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare), Gewöhnliche Eselsdistel (Onopordum acanthium), Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), Rispen-Flockenblume (Centaurea stoebe)






Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid