Stängel-Löcherbiene

Stängel-Löcherbiene (Heriades rubicola)

Die Stängel-Löcherbiene besiedelt Ruderalflächen, Landschildröhrrichte und Gewässerufer. Von der Stängel-Löcherbiene existierte in der Schweiz lange nur ein alter, undatierter Nachweis aus dem Wallis. Inzwischen wurde sie in Basel wiederentdeckt und auch im Tessin gibt es nun zwei neuere Fundorte.

Die in Südeuropa und Nordafrika verbreitete Art scheint ihr Areal Richtung Norden auszudehnen Sie lebt allein und baut ihre Nester in Insektenfrassgängen. Sie ist auf Korbblütler spezialisiert und bevorzugt besonders Flockenblumen und Disteln.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Heriades rubicola
Flugzeit: Anfang Juni bis Ende September
Status CH: Sehr selten und galt lange Zeit als verschollen
Foto: Natural History Museum
Pollenpflanzen: Rispen-Flockenblume (Centaurea stoebe), Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea), Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare), Kohl-Kratzdistel (Cirsium oleraceum)