Kleine Holzbiene

Kleine Holzbiene (Xylocopa iris_m)

Kleine Holzbiene (Xylocopa iris)

Die Kleine Holzbiene ist zwar kleiner als ihre beiden heimischen Arten Valga und Violacea, aber mit einer Körpergrösse von 14 bis 16 mm ist sie nicht wirklich klein unter den Wildbienen.

Sie zählt nicht zu den Pollenspezialisten, sammelt aber hauptsächlich an Lippenblütlern und Schmetterlingsblütlern. Ihre Nester legt sie in markhaltigen Pflanzenstängeln mit einem Durchmesser von 11 bis 16 mm an. Dazu gehören z.B. Stängel von Disteln, Wiesen-Bärenklau und Sonnenblumen. Bis zu 7 Brutzellen werden in einer Linie angeordnet und mit Trennwänden aus abgenagtem Mark-Material ausgestattet. Wer die hübsche, blauschimmernde Wildbiene in seinem Garten möchte, kann die Stängel im Herbst abschneiden und senkrecht an einen Zaun oder etwas anderes binden. Denn die kleine Holzbiene geht bevorzugt an alte Stängel vom Vorjahr.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Xylocopa iris
Flugzeit: Ende April bis August
Status CH: Stark gefährdet
Foto: Gideon Pisanty (Wikipedia)
Pollenpflanzen: Bunte Kronwicke (Securigera varia), Vogel-Wicke (Vicia Cracca), Aufrechter Ziest (Stachys recta), Wiesen-Salbei (Salvia pratensis)