Flockenblumen-Blattschneiderbiene

Flockenblumen-Blattschneiderbiene (Megachile apicalis)

Flockenblumen-Blattschneiderbiene (Megachile apicalis)

Die Flockenblumen-Blattschneiderbiene ist im Moment nur aus der Region Basel bekannt. Sie ist so selten, dass sie auf der Roten Liste als ausgestorben bzw. als verschollen gilt. Ihr Lebensraum sind Ruderalflächen und Weinberge, kommt aber auch in Siedlungsgebieten vor.

Die Brutzellen legt das Weibchen bevorzugt in vorhandenen Hohlräumen in Lehmwänden oder hohlen Pflanzenstängeln an. Die Wildbiene selbst ist nicht auf eine bestimmte Pollensorte spezialisiert. Wichtig ist aber, dass sie für ihre Brutzellen nur Pollen von Flockenblumen (Centaurea) sammelt.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Megachile apicalis
Flugzeit: Mitte Juni bis Ende August
Status CH: Ausgestorben oder verschollen
Foto: Albert Krebs
Unterstützende Pflanzen: Rispen-Flockenblume (Centaurea stoebe), Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea)Phrygische Flockenblume (Centaurea phrygia), Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare)