Ambossfleck-Würfelfalter

Ambossfleck-Würfelfalter Pyrgus onopordi (Hectonichus Wikipedia)

Ambossfleck-Würfelfalter (Pyrgus onopordi)

Der Ambossfleck-Würfelfalter ist in der Schweiz vom Aussterben bedroht. Er ist auch unter dem Namen Ambossfleck-Würfel-Dickkopffalter bekannt und gehört zu der Familie der Dickkopffalter (Hesperiidae). Sein Lebensraum sind heisse Felshänge, Magerrasen und trockene Schotterflächen. Ihre Eier legt das Weibchen an Malvengewächsen ab. Sie dienen den Raupen als Frasspflanzen.

Die Farbe der Raupen reicht von hell- bis dunkelbraun mit hellen Seitenlinien, während der Kopf ist schwarz. Die Puppen sind bläulich mit einer sehr kontrastreichen Zeichnung. Zwischen April und Oktober entstehen zwischen zwei bis drei Generationen.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Pyrgus onopordi
Flugzeit: von April bis Oktober
Status CH: Vom Aussterben bedroht
Foto: Hectonichus (Wikipedia)
Unterstützende Pflanzen: Rosen-Malve (Jasione montana), Moschus-Malve (Malva moschata)
Futterpflanze der Raupe: Hohes Fingerkraut (Potentilla recta)