Senf-Blauschillersandbiene

Senf-Blauschillersandbiene (Andrena agilissima) Albert Krebs

Senf-Blauschillersandbiene (Andrena agilissima)

Die Senf-Blauschillersandbiene, auch einfach Blauschillernde Sandbiene genannt, besiedelt Sand-, Kies- und Lehmgruben sowie von Steilwänden oder Trockenmauern durchzogene Flussufer und Rebberge. Sie lebt kommunal und baut ihre Nester unterirdisch in selbstgegrabenen Hohlräumen in Steilwänden oder Trockenmauern. Die Männchen patrouillieren an den Pollenquellen, während die Weibchen, meist Schwestern, gemeinsam im Nest zu Werke gehen.

Sie ist ist in der Nordschweiz, im Wallis und im Bündnerland verbreitet. Am Liebsten hat sie Ackersenf (Sinapis arvensis), aber man kann sie auch mit andern Wildblumen unterstützen.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Andrena agilissima
Flugzeit: Mitte Mai bis Ende Juni
Status CH: Stark gefährdet
Foto: Albert Krebs
Unterstützende Pflanzen: Färber-Wau (Reseda luteola), Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis)
Pollenflanzen: Barbarakraut (Barbarea vulgaris), Ackersenf (Sinapis arvensis), Weisser Senf (Sinapis alba)




Liquid error: Could not find asset snippets/order-minimum-app.liquid