Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Normaler Preis
SFr. 7.20
Sonderpreis
SFr. 7.20
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Bitte melde dich an, wenn du wissen willst, wenn das Produkt wieder versandbereit ist.

Benachrichtige mich

Buschwindröschen

Das Buschwindrösschen ist ein typischer Frühlingsblüher. Mit ihren weissen Blüten, die auch leicht Rosa angehaucht sein können, bilden sie schöne Blütenteppiche. Normalerweise trifft man das schöne Buschwindröschen in Laub- und Nadelwäldern an. Deshalb nennt man sie auch Wald-Anemone. Nachts und bei Regen schliessen sich übrigens die Blüten und lassen ihre Köpfchen hängen.

Die Überdauerungsknospen des Buschwindröschens befinden sich an seinem Rhizom in mehr als einem Zentimeter Tiefe unterhalb der Erdoberfläche. Nach dem sich die Samen verstreut haben, ziehen sich die oberirdischen Pflanzenteile in die Erde zurück. Hauptverbreiter der Samen sind übrigens Ameisen.

Sie ist eine Pollenquelle für die Zweifarbige Sandbiene (Andrena bicolor). Diese Wildbiene gilt nicht als gefährdet.

Achtung: Die einheimische Wildstaude ist in allen Pflanzenteilen giftig.

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Anemone nemorosa
Blütenfarbe: weiss
Blütezeit: März - April
Wuchshöhe: 10 - 20 cm
Familie: Hahnenfussgewächse
Nährstoffbedarf: mittel - hoch
Feuchtigkeitsbedarf: eher gering - mittel
Lichtverhältnis: sonnig - halbschattig - schattig
Standort: Garten, Balkon, Gehölzrand
Pflegeanspruch: gering
Hinweise: Bienenweide, Pollenpflanze, Raupenfutterpflanze, polsterbildend, mehrjährig

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Lichtverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt.

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei in Zürich abgeholt werden.

Foto: Isidre Blanc (Wikipedia), Isidre Blanc (Wikipedia), PiPi (Wikipedia), Isidre Blanc (Wikipedia), PiPi (Wikipedia), Isidre Blanc (Wikipedia), Isidre Blanc (Wikipedia) Guy Waterval (Wikipedia)

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)