Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Kümme (Carum carvi)

Echter Kümmel (Carum carvi)

Normaler Preis
SFr. 5.90
Sonderpreis
SFr. 5.90
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Echter Kümmel

Echter Kümmel, auch Wiesen-Kümmel oder Gemeiner Kümmel genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Doldenblütler. Kümmel gehört zu den ältesten Gewürzen. Es handelt sich um eine sommergrüne, meist zweijährige, krautige Pflanze. Für den Zahnflügelfalter (Epermeniidae), den Schwalbenschwanz (Papilio machaon) und die Gewöhnliche Zwergsandbiene (Andrena minutula) ist der Echte Kümmel eine wichtige Nahrungsquelle.

Die Kümmelsamen sind bekannterweise ein beliebtes Küchengewürz, das häufig schwer verdaulichen Speisen, Brot, Teemischungen oder Spirituosen hinzugefügt wird. Aber nicht nur die Samen, sondern auch die frischen Blätter sind mit ihrem milden Geschmack in Salaten und Suppen sehr lecker. Im Herbst können ausserdem die Wurzeln geerntet werden. Sie werden gekocht gegessen und schmecken ähnlich wie Möhren. Da er mit stark giftigen Doldenblütlern verwechselt werden kann, wird von einer Wildsammlung abgeraten.

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Carum carvi
Blütenfarbe: weiss
Blütezeit: Mai - August
Wuchshöhe: 30 - 80 cm
Familie: Doldenblütler
Nährstoffbedarf: eher gering - eher hoch
Feuchtigkeitsbedarf: eher gering - mittel
Pflegeanspruch: gering

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Lichtverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt.

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei in Zürich abgeholt werden.

Foto: Guy Waterval (Wikipedia), Joanna Boisse (Wikipedia), Rolf Engstrand (Wikipedia), Niepokój Zbigniew (Wikipedia), H. Zell (Wikipedia), Vera Buhl (Wikipedia), Robert Flogaus-Faust (Wikipedia), H. Zell (Wikipedia)