Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Steinklee (Melilotus officinalis)

Echter Steinklee (Melilotus officinalis)

Normaler Preis
SFr. 5.90
Sonderpreis
SFr. 5.90
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Echter Steinklee

Der Echte Steinklee, auch Echter Honigklee oder Gelber Steinklee genannt, ist eine zwei-bis mehrjährige, krautige Pflanze mit Pfahlwurzel. Seine strahlend gelben Blüten sind bieten viel Nektar und Pollen und duften köstlich nach Honig. Wegen seiner relativ kurzen Kronröhre, können auch kurzrüsslige Insekten seinen Nektar naschen. Seine Hauptbestäuber sind Bienen, Schwebfliegen und Schmetterlinge. Auch als Raupenfutterpflanze kommt der Echte Steinklee zum Einsatz, denn z.B. die Flohkraut-Eule (Melanchra persicariae) und der Steinklee-Bläuling (Polyommatus dorylas) haben den Steinklee zum Fressen gern.

In der Heilmedizin hat der Echte Steinklee einen festen Platz und wird zur Vorbeugung von Thrombosen und Embolien eingesetzt sowie bei Rheuma und sogar bei Erkältungskrankheiten. Als Badezusatz wirkt er entspannend. Die getrockneten Blätter sind würzig-aromatisch und werden, vor allem in der Schweiz, als Käsewürze eingesetzt. Man kann mit ihnen aber auch Brot, Wurst, Bier, Likören, Bowlen und Limonaden ein besonderen Aroma verleihen.

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Melilotus officinalis
Blütenfarbe: gelb
Blütezeit: Juni - Oktober
Wuchshöhe: 50 - 150 cm
Familie: Schmetterlingsblütler
Nährstoffbedarf: gering - mittel
Feuchtigkeitsbedarf: eher gering - eher mittel
Pflegeanspruch: gering

Hinweise: Bienenweide, Pollenpflanze, Schmetterlingsweide, Raupenfutterpflanze, sonnig, Garten

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Lichtverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt.

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei in Zürich abgeholt werden.

Foto: Ivar Leidus Wikipedia), Jacopo Werther (Wikipedia), Bogdan (Wikipedia), H.Zell (Wikipedia), John Hritz (Wikipedia), Rasbak (Wikipedia), AnRo0002 (Wikipedia), Matt Lavin (Wikipedia)