Gundermann (Glechoma hederacea)
Gundermann (Glechoma hederacea)
Gundermann (Glechoma hederacea)
Gundermann (Glechoma hederacea)
Gundermann Glechoma hederacea
Gundermann (Glechoma hederacea)
Gundermann (Glechoma hederacea)
Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann Glechoma hederacea
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Gundermann (Glechoma hederacea)

Gundermann (Glechoma hederacea)

Normaler Preis
SFr. 3.90
Sonderpreis
SFr. 3.90
Normaler Preis
SFr. 5.90
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Gundermann

Der Gundermann, auch Gundelrebe oder Erdefeu genannt, liebt es sonnig bis halbschattig, kommt aber auch mit Schatten zurecht. Er bevorzugt sauren bis schwach sauren, humusreichen, mässig feuchten bis feuchten sandig-lehmigen Boden. Es handelt sich um eine kriechende Pflanze, die sich flächendeckend ausbreitet. Er eignet sich nicht nur für den Garten, sondern auch für kleinere Balkone und als Ampelpflanze, da es sich um einen Flachwurzler handelt.

Die Bestäubung erfolgt durch Hummeln und Pelzbienen, wie z.B. die Gebänderte Pelzbiene, die Rinden-Mauerbiene, aber auch die Schwarzfühler-Holzbiene. Häufige Blütenbesucher sind auch Schwebfliegen, Wollschweber, Käfer und Ameisen. Auch einige Schmetterlinge zählen zu den Blütenbesuchern: Der Aurorafalter, Zitronenfalter und der Rapsweissling.

Der Geruch und Geschmack der Blätter gilt als harzig, minzähnlich bzw. lakritzartig. Das liegt an den verschiedenen ätherischen Ölen, die in der Pflanze enthalten sind. Da er der Gundermann auch Bitterstoffe enthält, wurde er früher auch zur Konservierung von Bier genutzt. Auch als Heilkraut ist der Gundermann bekannt. er soll den Stoffwechsel anregen, bei chronischer Bronchitis sowie chronischem Schnupfen helfen. Ausserdem wirkt er harn- und schweisstreibend und soll so zur Entgiftung des Körpers beitragen. Für einige Säugetiere, wie z.B. Pferde, ist die Pflanze giftig.

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Glechoma hederacea
Blütenfarbe: violett
Blütezeit: März - April
Wuchshöhe: 10 - 30 cm
Familie: Lippenblütler
Nährstoffbedarf: eher gering - hoch
Feuchtigkeitsbedarf: mittel - eher hoch
Pflegeanspruch: gering

Hinweise: Bienenweide, Pollenpflanze, Schmetterlingsweide, sonnig - halbschattig - schattig, Garten, Balkon, Flachdachgarten, Steingarten

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Lichtverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt.

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei in Zürich abgeholt werden.

Foto: Niepokój Zbigniew (Wikipedia), Helge Klaus Rieder (Wikipedia), Niepokój Zbigniew (Wikipedia), Helge Klaus Rieder (Wikipedia), Karelj (Wikipedia), Ryan Hodnett (Wikipedia), Niepokój Zbigniew (Wikipedia), Algirdas (Wikipedia)