Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)

Schwarze Flockenblume (Centaurea nigra)

Normaler Preis
SFr. 6.90
Sonderpreis
SFr. 6.90
Normaler Preis
In Produktion
Einzelpreis
pro 

Schwarze Flockenblume

Die Schwarze Flockenblume ist eine mehrjährige, krautige Pflanze mit einer kräftigen Wurzel und leuchtend purpurfarbenen Blüten. Sie ist auf Magerwiesen, an Waldrändern, auf Heiden oder an Wegrändern zu finden. Die Wildstaude bevorzugt trockene bis mässig feuchte, durchlässige, kalkarme, magere, steinige, sandig-lehmige Böden und viel Sonne.

Ihre Staubblätter reagieren geschickt auf Berührungen. Wenn eine Biene oder Hummel zum Nektar trinken kommt und dabei Blütenstaub mit sich trägt, zieht sich die Röhre der Staubblätter nach unten und der Haarkranz der daran sitzenden Narbenlappen wischt den restlichen Blütenstaub weg. Die Narbenlappen der Blüte öffnen sich danach wieder, um auf neuen Besuch von Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und Schwebfliegen zu warten, die Blütenstaub von anderen Blüten mit sich tragen. Besonders beliebt ist sie bei der Zwergwollbiene, dem Wegerich-Scheckenfalter und dem Westlichen Scheckenfalter.

Die Blüten sind essbar und können als Dekoration in Salaten und Süssspeisen benutzt werden. In der Medizin werden vor allem die Wurzeln und Samen verwendet. Sie sollen schweiss- und harntreibend wirken. Äusserlich wird sie zur Wundheilung verwendet.

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Centaurea nigra
Blütenfarbe: purpur
Blütezeit: Juli - September
Wuchshöhe: 20 - 80 cm
Familie: Korbblütler
Nährstoffbedarf: mittel - gering
Feuchtigkeitsbedarf: mittel - gering
Pflegeanspruch: gering

Hinweise: Bienenweide, Pollenpflanze, Schmetterlingsweide, Raupenfutterpflanze, sonnig, Garten

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Lichtverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt.

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei in Zürich abgeholt werden.

Foto: TheOtherKev (Pixabay), TheOtherKev (Pixabay), Isidre Blanc (Wikipedia), Isidre Blanc (Wikipedia), Julie Anne Workman (Wikipedia), Mikrolit (Wikipedia), H. Zell (Wikipedia)