Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)

Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)

Normaler Preis
SFr. 4.90
Sonderpreis
SFr. 4.90
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Weisser Mauerpfeffer (Sedum album)

Wer Dinge zum anfassen mag, der ist beim weissen Mauerpfeffer genau richtig. Die Pflanze mit den kleinen, dick-fleischigen, rundlichen Blättchen erfreut aber nicht nur die Tastsinne. Die etwas seltsam wirkende Gestalt lässt gar nicht erahnen welche Schönheit sich mit den zarten, weissen Blüten hervorwagen wird. Besonders in Kombination mit der rötlichen Färbung der Triebe, die gegen den Herbst und bei Trockenheit eintritt ist sie ein wahrer Hingucker und oft verwendeter Bodendecker auf trockenen, gut besonnten Böden. Den Weissen Mauerpfeffer kann man in der Natur an Mauern, Felsen, oder auch zwischen Wegplatten entdecken. Ein besonderes Erkennungsmerkmal ist, dass er nicht an allen Trieben Blüten bildet, einige bleiben steril. 

Die sternförmigen, weissen Blüten werden gerne von Wildbienen wie der Felsspalten-Wollbiene (Anthidium oblongatum), Hummeln, Fliegen und Schmetterlingen besucht. Ausserdem zählt der Weisse Mauerpfeffer zu den Raupenfutterpflanzen. Unter anderem für den Apollo (Parnassius apollo).

Die rohen, fein säuerlich schmeckenden Blättchen der nicht blühenden Triebe eignen sich als Deko für Salate. Mit Knoblauch und Quark passen sie auch in einen Zaziki. 

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Sedum album
Blütenfarbe: weiss
Blütezeit: Juni - Oktober
Lichtverhältnisse: sonnig 
Wuchshöhe: 10 - 20 cm
Familie: Dickblattgewächse
Nährstoffbedarf: gering
Feuchtigkeitsbedarf: trocken, stark wechselnde Feuchtigkeit
Pflegeanspruch: gering

Hinweise: Bienenweide, Pollenpflanze, Schmetterlingsweide, Raupenfutterpflanze, Garten, Balkon, Steingarten, Flachdachgarten, essbar, Herbstfärbung, Dauerblüher, Bodendecker

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Licht- und Bodenverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie standortgerecht in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt. Grundsätzlich kann jede Pflanze auch im Topf auf dem Balkon gedeihen. Um ihr langfristig gerecht zu werden sollte bei der Topfwahl die Grösse der ausgewachsenen Pflanze berücksichtigt werden. (Siehe Steckbrief)

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei  abgeholt werden.

Foto: Jan van der Straaten (freenatureimages), Ed Stikvoort (freenatureimages), Willem van Kruijsbergen (freenatureimages), Rutger Barendse (freenatureimages)

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)