Echter Wermut (Artemisia absinthium)
Echter Wermut (Artemisia absinthium)
Echter Wermut (Artemisia absinthium)
Echter Wermut (Artemisia absinthium)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Wermut (Artemisia absinthium)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Wermut (Artemisia absinthium)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Wermut (Artemisia absinthium)
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Echter Wermut (Artemisia absinthium)

Echter Wermut (Artemisia absinthium)

Normaler Preis
SFr. 7.20
Sonderpreis
SFr. 7.20
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Echter Wermut (Artemisia absinthium)

Der Echte Wermuth riecht zwar angenehm aromatisch, schmeckt aber äusserst bitter. Das auffallend silbrige Laub, welches ihn vor starker Sonneneinstrahlung schützt, bringt jeden Garten zum glänzen. Die aufrecht wachsende Staude mit den fiederschnittigen Blättern und den zierlichen gelben Blüten mag es heiss und trocken und kommt mit geringem, sowie auch hohem Nährstoffangebot zurecht. Der Wermut kommt vor allem im Wallis vor, wo er auch geschützt ist. Im Mittelland findet man ihn nur zerstreut – oft als Gartenflüchtling.

Als Vertreter der Korbblütler wird der Echte Wermut gerne von der Stängel-Löcherbiene (Heriades rubicola) und der Karst-Mauerbiene (Osmia labialis) besucht.

Die von April bis August gesammelten Blättchen eignen sich vorzugsweise als Aromastoff. Fein dosiert, können sie Speiseölen, Likören und Schnäpsen zugesetzt werden. Die Wermuth-Spirituose Absinth war für viele Dichter und Maler lange Zeit das Modegetränk, führte aber bei reichlichem Genuss regelmässig zu schweren Gesundheitsschäden, weshalb die Herstellung und der Verkauf in der Schweiz lange Zeit verboten war. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts ist der Absinth seinem schlechten Ruf entronnen, denn die Gesundheitsschäden konnten auf die schlechte Qualität des Alkohols und auf den hohen Konsum zurückgeführt werden. Hildegard von Bingen empfahl im Mittelalter den Echten Wermuth bei Schwächezuständen, Husten und Kopfschmerzen. 

Steckbrief

Lat. Bezeichnung: Artemisia absinthium
Blütenfarbe: gelblich
Blütezeit: Juli - August
Lichtverhältnisse:  sonnig
Wuchshöhe: 30 - 80 cm
Familie: Korbblütle
Nährstoffbedarf: niedrig bis hoch
Feuchtigkeitsbedarf: trocken

Hinweise: sonnig, Steingarten, Ruderalfläche, silbriglaubig

Vorgehen bei der Pflanzenwahl

  • Standort / Gefäss bestimmen
  • Pflanzenwahl den gegebenen Licht- und Bodenverhältnissen anpassen

Wildstauden fühlen sich am wohlsten, wenn man sie standortgerecht in kleinen Grüppchen ab ca. 3 Stück pro Art pflanzt. Grundsätzlich kann jede Pflanze auch im Topf auf dem Balkon gedeihen. Um ihr langfristig gerecht zu werden sollte bei der Topfwahl die Grösse der ausgewachsenen Pflanze berücksichtigt werden. (Siehe Steckbrief)

Information zur Produktion

Unsere Wildpflanzen werden nach den Richtlinien von Bio-Suisse mit viel Liebe und Handarbeit in der Schweiz grossgezogen. Seit dem Frühling 2021 sind wir zertifizierter Bio-Knospe-Betrieb in Umstellung und Mitglied bei Bioterra. Der Erlös deckt die Kosten der Produktion und unterstützt das Biodiversitätsprojekt FuturePlanter.

Hinweis zur Lieferung

Die Pflanzenfotos (Artikelbilder) zeigen ausgewachsene Stauden. Unsere Wildstauden wachsen im Topf und sind daher oft etwas kleiner. Wir liefern die Pflanzen in 9 x 9 cm bis 11 x 11 cm Töpfen. Im Sommer müssen die Pflanzen je nach Grösse für den Transport zurückgeschnitten werden. Die Bestellung kann auch in unserer Gärtnerei  abgeholt werden.

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
M
Manuela Gautschi

Echter Wermut (Artemisia absinthium)

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
M
Manuela Gautschi

Echter Wermut (Artemisia absinthium)